Demo gegen Polizeigewalt in Freiburg vom 12. Juni 2010: Die Sicherheits- und Justizdirektion des Kantons Freiburg übernimmt in ihrer Antwort auf eine Aufsichtbeschwerde von augenauf Bern unkritisch und offenbar ohne weitere Abklärungen die Darstellung der Polizei. Zahlreiche Fragen bleiben ungeklärt...

Weiterlesen: Freiburg: Unbefriedigende Antwort auf die Aufsichtsbeschwerde von augenauf



Eine Überprüfung des ärztlichen Gutachtens hat ergeben: Die angebliche schwere Vorerkrankung des Herzens ist keineswegs belegt. Die Todesursache ist weiterhin ungeklärt. Der Rechtsvertreter der Angehörigen fodert ein weiteres Obduktionsgutachten...

Weiterlesen: Tod bei Ausschaffung: Todesursache weiterhin unklar



Am Morgen des 29. Juni 2010 wurde der 18-jährige Tschetschene Islam Asaev von der Kantonspolizei Bern von seinen Geschwistern getrennt und im Rahmen des Dublin-Abkommens nach Polen ausgeschafft. Angesichts der Hintergründe des Falles zeichnet sich dieses Vorgehen durch eine ausserordentliche Härte aus und hat fatale Auswirkungen für die betroffene Person und ihre Familie...

Weiterlesen: Ausschaffung stürzt Familie ins Unglück



Der nigerianische Flüchtling, der bei seiner versuchten Ausschaffung am 17. März 2010 gestorben ist, würde noch leben, wenn das BFM und der Kanton Zürich auf eine Zwangsausschaffung verzichtet hätten...

Weiterlesen: Stellungnahme zum Ergebnis des gerichtsmedizinischen Gutachtens



Am 24.06.2010 hat augenauf Zürich eine Medienorientierung zur geplanten Wiederaufnahme von Zwangsausschaffungen durchgeführt...

Weiterlesen: Geplante Wiederaufnahme von Zwangsausschaffungen